Milchzahnendodontie / Nervbehandlung

Besonders für zierliche Milchzähne ist Karies gefährlich! Was passiert, wenn das Loch so tief ist, dass der Zahnnerv freiliegt?

Im schlimmsten Fall kann sich der Milchzahn entzünden und absterben. Ist bei Zähnen mit tiefer Karies auch der Nerv betroffen, muss der erkrankte obere Teil des Nervs entfernt und der entstandene Hohlraum durch ein unbedenkliches Material ersetzt werden. Dieses Füllmaterial ist unschädlich und kann vom bleibenden Zahn problemlos resorbiert werden.Für eine genaue Untersuchung und zur Kontrolle der Wurzelfüllung erstellt unser Praxisteam ein digitales Röntgenbild.

Es kann auch vorkommen, dass ein Milchzahn abstirbt - dann ist eine klassische Wurzelkanalbehandlungnotwendig. Zu den äußeren Anzeichen zählen eine Fistel, ein Abszess oder die starke farbliche Veränderung des Zahnes. Dann muss nicht nur der obere Teil des Nervs, sondern der komplette Nerv entfernt werden. Oft sind Frontzähne durch Unfälle davon betroffen und sollen aus ästhetischen Gründen trotzdem erhalten werden. Die Ursachen sind vielfältig, aber egal weshalb der Milchzahn endodontisch behandelt wurde, danach sollte er mit einer Krone versorgt werden!

„Den ersten Milchzahn habe ich beim Zähneputzen verloren"
Paul, 10 Jahre
„Ich möchte jetzt immer zu diesem Arzt kommen, die sind nett!“
Rosa, 6 Jahre
„Gibt es danach auch den Goldtaler?“
Samuel, 7 Jahre